Winteraktivitäten für die ganze Familie – aktiv auch in der kalten Jahreszeit

Schlitten fahren

Aktivitäten im Freien oder Bewegungen an der frischen Luft sind zu jeder Jahreszeit eine große Bereicherung für unsere Gesundheit sowie unsere Gemütslage. Auch im Winter müssen Sie sich nicht von den niedrigen Temperaturen abschrecken lassen und können bei einem Spaziergang oder einer Schneeballschlacht die Freuden von Mutter Natur genießen. Wir von tischwelt verraten Ihnen, warum es gut ist, seine Aktivitäten im Winter nach draußen zu verlegen und welche Möglichkeiten sich Ihnen im Dezember, Januar und Februar an abwechslungsreichen Winteraktivitäten bieten. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen welche Alternativen es für schlechte Wetterbedingungen gibt, sodass Sie selbst bei Schneeregen nicht dazu gezwungen sind, Däumchen zu drehen.

Warum Winteraktivitäten im Freien wichtig sind

Viele Menschen wollen gerade im Winter wenig draußen unternehmen, da sie Angst vor der Kälte haben und befürchten krank zu werden. Dabei ist Bewegung an der frischen Luft in den seltensten Fällen eine schlechte Idee, da diese die Abwehrkräfte stärkt und unsere Laune verbessert. Zum Beispiel werden durch die Bewegungen außerhalb der Wohnung die Schleimhäute befeuchtet, wodurch Erkältungsviren erfolgreich abgewehrt werden können. Außerdem wird durch die Aktivitäten im Freien die Produktion von Endorphinen angekurbelt, die unter anderem schmerzlindernd und entspannend wirken sowie glücklich machen.

Darüber hinaus steuert das natürliche Licht draußen unsere innere Uhr und hilft uns unseren eigenen Biorhythmus zu finden. Zusätzlich senkt regelmäßiges Tages- und Sonnenlicht das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Profitieren auch Sie von den positiven Effekten von Winteraktivitäten im Freien und unternehmen Sie eine unserer Vorschläge für Ausflüge im Winter.

Was kann man im Winter machen?

Obwohl es im Winter kalt und mitunter windig ist, ist das noch lange kein Grund nicht nach draußen zu gehen. Vor allem ein Spaziergang ist für viele Menschen eine willkommene Möglichkeit, frische Luft zu tanken und das Tageslicht zu genießen. Dabei können Sie bei Schnee selbstverständlich einen Schneemann bauen, Rodeln gehen oder eine Schneeballschlacht veranstalten. Besonders Kinder sind für diese spaßige Freizeitbeschäftigung dankbar. Doch auch ein Zoobesuch ist im Winter nicht auszuschließen. Entdecken Sie das Leben der Tiere während der Wintermonate und profitieren Sie davon, dass nur wenige andere Besucher an den Zookassen anstehen. Auch ein Besuch im Wildpark ist eine willkommene Möglichkeit einen Spaziergang und das Beobachten der Tiere miteinander zu verbinden.

Winter aktiv

Darüber hinaus können Sie eine romantische Pferdeschlittenfahrt unternehmen oder eine mal etwas andere Gartenparty veranstalten. Ein verschneiter sowie winterlicher Garten ist optimal für ein romantisches Lagerfeuer mit Stockbrot und Würstchen über der offenen Flamme gegrillt. Dazu passen wunderbar Rotweinpunsch und andere gegrillte Leckerbissen. Ebenso eine Partie Eislaufen ist für kalte Wintertage optimal geeignet und auch eine Runde Geocaching ist im Winter keineswegs unmöglich.

Winteraktivitäten mit Kindern

Der Winter ist für viele Kinder eine schöne Jahreszeit, vor allem wenn Schnee liegt. Eine kleine Schneeballschlacht oder der Bau eines Schneemanns gehört dann für viele Eltern zur Pflichtveranstaltung. Doch auch ohne Schnee, können Sie mit Kindern viel Spaß im Freien auch bei kalten Temperaturen haben. Ein Zoobesuch oder ein Spaziergang im Wildpark macht auch Kindern Spaß, denn Tiere zu beobachten ist extrem lehrreich und faszinierend. Darüber hinaus können Sie auf dem Spielplatz vorbeischauen, der nicht allzu voll mit Kindern ist wie im Sommer oder Frühling. Auf diese Weise ergattert Ihr Schatz garantiert einen Platz auf der Rutsche oder eine eigene Schaukel. Außerdem können Sie gemeinsam mit Ihrem Nachwuchs Naturmaterialien wie Blätter, Kastanien oder Stöcke für ein nachmittägliches Basteln sammeln, was ebenso lehrreich und abwechslungsreich ist.

Kinder Schlittenfahren

Die richtige Kleidung für Ihre Winteraktivitäten

Bei kaltem Winterwetter in Kombination mit Bewegung setzen Sie sowohl bei sich selbst als auch bei Ihren Kindern am besten auf das sogenannte Zwiebelprinzip. Auf diese Weise verhindern Sie, dass Sie zu schnell frieren oder schwitzen. Bei Kindern, die sich wenig bis gar nicht bewegen ist jedoch dicke Kleidung empfehlenswert. Vergessen Sie zudem nicht, sich und Ihrem Schatz eine Mütze aufzusetzen, da über den Kopf sehr viel Körperwärme verloren geht. Außerdem sind wasserdichte Stiefel und ein extra Sockenpaar für Kinder extrem wichtig, um die Füße vor dem Frieren zu schützen.

Winteraktivitäten

Doch auch bei der besten Kleidung sollten Sie nicht den Punkt verpassen, an dem es Zeit wird, den Heimweg anzutreten. Der optimale Zeitpunkt, um nach Hause zu gehen ist, wenn Sie oder Ihr Kind beginnen zu frieren beziehungsweise zu frösteln. Viel Kälte schadet auf Dauer dem Immunsystem und macht es anfälliger für Vieren oder andere Krankheitserreger. Auf diese Weise wären die positiven Effekte der Winteraktivitäten im Freien dahin und eine Erkältung nicht ausgeschlossen.

Wann Sie Winteraktivitäten im Freien vermeiden sollten

Im Volksmund heißt es häufig: „Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung“. Dennoch gibt es bestimmte Wetterlagen, bei denen wir lieber in der warmen Wohnung verweilen. Zum Beispiel ist es ratsamer bei extrem kalten Temperaturen die Freizeitaktivitäten nach Drinnen zu verlagern. Auch ein eisiger Wind oder Regen in Kombination mit niedrigen Temperaturen sind nur bedingt für Aktivitäten im Winter geeignet, da Glatteis oder Erfrierungen nicht lange auf sich warten lassen. Lassen Sie stattdessen die Seele baumeln und genießen Sie das kalte Wetter lieber bei einem warmen Tee oder einer Tasse heißer Schokolade von der Fensterbank aus.

Alternativ auf Indoor-Winteraktivitäten ausweichen

Wenn Sie Ihre Aktivitäten im Winter nach drinnen verlagern, heißt das nicht unbedingt Langeweile. Auch in der Wohnung oder einer öffentlichen Einrichtung können Sie viel Spaß haben und die nötige Abwechslung in Ihren Alltag bringen. Besuchen Sie zum Beispiel eine Therme und lassen Sie es sich bei Massage und Dampfbad so richtig gut gehen, während draußen der kalte Wind und eisige Temperaturen wüten. Doch auch ein gemütlicher Filmeabend oder ein romantisches Dinner für Zwei ist bei kaltem Winterwetter doppelt so schön. Sportlich hingegen können Sie sich beispielsweise beim Klettern oder Bouldern betätigen.

Winter Therme

Mit Kindern haben Sie zudem die Möglichkeit, kreative Bastelnachmittage zu organisieren, Spielenachmittage zu gestalten oder eine fantasievolle Märchenstunde einzuplanen. Auch beim Kochen oder Backen kommt keine Langeweile auf, wobei Ihnen auch Ihre kleinen Schätze froh sind behilflich sein zu können. Die passenden Werkzeuge und Koch- sowie Backutensilien (auch für Kinder) können Sie schnell sowie kostengünstig in unserem Onlineshop erwerben.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Osterdeko selbst gemacht

Ostern steht kurz bevor und das heißt auch, dass die eigenen vier Wände endlich wieder dementsprechend geschmückt werden.

 
Jetzt ansehen
Osterbrunch mit Freunden und der Familie genießen

Veranstalten Sie doch einen ausgiebigen Osterbrunch, bei dem alle Ihrer Liebsten an einem Tisch zusammenkommen.

 
Jetzt ansehen
Milktart-Martini & Rooibos-Punsch

Probieren Sie diese Sommerdrinks mit Urlaubsflair – wahlweise mit einer Prise Zimt oder einer fruchtigen Pfirsichnote.

 
Jetzt ansehen
tracking