Messer richtig reinigen

Messerreinigung

Für Messer mit Kunststoffgriffen ist das Reinigen mit der Spülmaschine heute möglich. Durch die hoch dosierten Spülmittel ist diese Reinigung allerdings aggressiver als das Spülen von Hand. Messer werden darin schneller stumpf. Auch der heiße Dampf und Speisereste, wie beispielsweise Kartoffelstärke, können zu Flecken oder gar Korrosion führen. 

Hochwertige Messer von Hand reinigen
 

Für hochwertige und geschmiedete Messer empfehlen wir immer eine Reinigung von Hand. Dazu das Messer unter fließend heißem Wasser mit etwas Spülmittel und einem Spültuch spülen und sofort abtrocknen.

Tipps für Messer, die spülmaschinentauglich sind
 

Messer mit Kunststoffgriffen und Edelstahlgriffen können Sie  in der Regel in der Spülmaschine reinigen. Berücksichtigen Sie dabei folgende Pflegehinweise:

  1. Spülen Sie gebrauchte Messer kurz unter fließend heißem Wasser ab. Dadurch können kochsalz- oder säurehaltige Rückstände nicht auf das Klingenmetall einwirken.

  2. Dosieren Sie Reinigungsmittel sparsam. Je nach Wasserhärte ist nicht immer Salz erforderlich.

  3. Nehmen Sie ihre Messer sofort nach Ende des Spülvorgangs aus der Spülmaschine und trocknen Sie diese mit einem Geschirrtuch ab. Überprüfen Sie dabei die Messer auf Wasserflecken und polieren, wenn erforderlich, mit einem Edelstahl-Pflegemittel nach. 

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Lesen Sie auch
Messer richtig aufbewahren

Messer gibt es in der Küche viele. Für die sichere und schonende Aufbewahrung haben wir für Sie ein paar praktische Tipps erstellt. 

 
Jetzt ansehen
Meist gelesen
Wildkräuter sammeln und einen gesunden Lifestyle fördern

Wildkräuter sind gut für unseren Körper. Sie sind reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 
Jetzt ansehen
Artischocken

Meist begenet uns die Artischocke in Form von Artischockenherzen auf dme Antipastiteller. Dabei sind die ganzen Früchte eine Sommerdelikatesse.

 
Jetzt ansehen
Echte Kerle Stulle

Für echte Kerle mit großem Hunger! Eines unserer Lieblingsrezepte aus dem Buch "Das Stullenbuch" lesen Sie hier im Artikel. Guten Appetit!

 
Jetzt ansehen