Raclette – so genießen es die Schweizer

Raclette Buch Je ne Raclette rien! / EMF

1. Älplermagronen-Pfännchen

Zutaten:
 

  • 200 g festkochende Kartoffeln

  • 100 g Sahne

  • 250 ml Wasser

  • 1 TL Gemüsebrühe

  • 125 g Hörnli-Nudeln (oder Maccaroni)

  • 1 Apfel

  • 4 EL Röstzwiebeln

  • 200 g Raclette-Käse

  • Salz, Pfeffer

So wird's gemacht:
 

Kartoffeln waschen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Sahne und 250 ml Wasser in einen Topf geben, Gemüsebrühe einrühren und aufkochen. Kartoffelwürfel hineingeben und 10 Minuten kochen. Die Nudeln hinzugeben und offen weitere 8 Minuten (je nach Oackungsanweisung) kochen, bis nur noch wenig Flüssigkeit übrig ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Apfel waschen, schälen und halbieren. Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.

Kartoffel-Nudel-Mix, Apfelscheiben und Röstzwiebeln in ein Pfännchen verteilen und mit Raclette-Käse belegen. Dann 3 Minuten unter dem heißen Raclette-Grill überbacken.

2. Käseschnitte à la Käsefondue

Zutaten:
 

  • 200 g Raclette-Käse (am Stück)

  • 1 Ei (Größe M)

  • 2 EL Sahne

  • 50 ml Weißwein

  • Salz, Pfeffer

  • 8 Scheiben Graubrot, in ca. 1 cm dicken Scheiben

So wird's gemacht:
 

Vorbereitung: Käse reiben und mit Ei, Sahne und Weißwein vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Brotscheiben halbieren oder dritteln, damit sie in die Raclette-Pfännchen passen.

Zubereitung: Jeweils 1 Scheibe Brot in ein Pfännchen geben und 1 EL Käsemasse darauf verteilen. Unter dem heißen Raclette-Grill 3 Minuten schmelzen.

3. Klassisches Raclette

Zutaten:
 

  • Salz

  • 600 g festkochende Kartoffeln

  • 1 Glas Silberzwiebeln (320 g Füllgewicht)

  • 1 Glas Cornichons (330 g Füllgewicht)

  • 200 g Raclette-Käse

So wird's gemacht:
 

In einem großen Topf Salzwasser aufkochen. Kartoffeln waschen und 20-25 Minuten im Wasser garen. Abschrecken, pellen und auskühlen lassen. Anschließend in Scheiben schneiden. Silberzwiebeln und Cornichons abtropfen und in Schälchen verteilen.

Kartoffeln, Silberzwiebeln und Cornichons in ein Raclette-Pfännchen geben. Je 1 Käsescheibe darauf legen und für 3 Minuten unter dem heißen Raclette-Grill überbacken.

Unser Buchtipp für Sie:
 

Raclette Buch Je ne Raclette rien! / EMF

Länderküche trifft den Schweizer Grill-Klassiker Raclette – im neuen Buch Je ne RACLETTE rien! von Maria Panzer stecken 70 internationale Rezepte zum Dahinschmelzen. Denn heiß gebrutzelt wird mittlerweile weltweit – nicht nur in der Schweiz, auch in Südamerika, Italien, Griechenland, Amerika, Frankreich und dem Orient.

Auf 142 Seiten setzt Maria für jeden Geschmack richtig feine Raclette-Variationen ansprechend in Szene – bevorzugt mit Käse, aber natürlich auch mal ohne.

Für eine leichtere Orientierung präsentiert Sie ihre Rezepte nach Ländern sortiert. Wie wär's also mit geselligen Raclette-Abenden, an denen Sie sich erst durch Italien und ein anderes Mal durch Südamerika schlemmen?

Fotos: © EMF Verlag/ Maria Panzer

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
4 Basisrezepte mit frischen Kräutern

Wir lieben die vielfältige Welt der Kräuteraromen! Hier unsere 4 Lieblingsrezeptideen aus dem Buch "Kräuter - 70 Küchenkräuter von A-Z von GU.

 
Jetzt ansehen
Hummus

Verführerisch lecker, zart cremig und absolut gesund! So kommt der schmackhafte Hummus, aus dem entfernten Reich der Hülsen, direkt in unser Magazin!

 
Jetzt ansehen
Panzanella – toskanischer Brotsalat

Hier kommen wirklich alle Farben auf den Salatteller, die der Sommer so zu bieten hat. Der Brotsalat schmeckt sehr gut alleine und auch als Beilage.

 
Jetzt ansehen

Neu: tischwelt-Kollektion Marrakesch – jetzt entdecken!

 
Marrakesch (Porzellan) >>