Fit in den Frühling starten dank körperlicher Aktivitäten und einer gesunden Ernährung

Wandern

Der Winter zehrt nicht nur mental an unseren Kräften, auch körperlich stellt uns die kalte Jahreszeit vor eine große Herausforderung. Letztere steigt vor allem am Frühlingsbeginn noch einmal richtig an, bevor die Vitalität und Unternehmungslust des Sommers vollständig von uns Besitz ergreift. Doch warum ist das so? Wieso fühlen wir uns während der ersten Frühlingstage so schlapp und was hat es mit der berüchtigten Frühjahrsmüdigkeit auf sich? Alles Fragen, welchen wir in diesem Magazinbeitrag auf den Grund gehen. Wir geben Ihnen wichtige Tipps und Tricks, wie Sie der Müdigkeit und Abgeschlagenheit im ersten Quartal des Jahres gekonnt ausweichen können.

Was bedeutet Frühjahrsmüdigkeit?

Im Frühling werden wir in der Regel wieder aktiver und unternehmensfreudiger, doch bevor die geliebte Lebensfreude zurückgekehrt ist, leiden viele Menschen unter der sogenannten Frühjahrsmüdigkeit. Sie ist häufig auf den Lichtmangel, den veränderten Tag-Nacht-Rhythmus sowie den Temperaturwechsel zurückzuführen. Biologisch ist das ganze folgendermaßen zu erklären: In der dunklen Jahreszeit produziert unser Körper überwiegend Melatonin (das Schlafhormon, welches uns träge und schläfrig werden lässt). Das vermehrte UV-Licht in den Frühlingsmonaten bringt unsere Serotonin-Produktion (Glückshormon) jedoch nur langsam voran, sodass wir uns in der Übergangsphase häufig schlapp und ausgelaugt fühlen.

Frühjahrsmüdigkeit

Normalerweise benötigt unser Körper ca. zwei bis vier Wochen, um sich auf die neuen Lichtverhältnisse sowie die wärmeren Temperaturen einzustellen. In der Umgewöhnungsphase drohen uns unter anderem Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Kreislaufbeschwerden, Gereiztheit oder Konzentrations- sowie Motivationsschwierigkeiten. Durch eine einseitige Ernährung kann es zudem zu Infekten und einem gestörten Immunsystem kommen. Gehen Sie diesen Symptomen aus dem Weg und unternehmen Sie rechtzeitig etwas gegen die Frühjahrsmüdigkeit, damit Sie gesund und fit in den Frühling starten können. Was Sie gegen die alljährliche Abgeschlagenheit im Frühjahr unternehmen können, erfahren Sie im Folgenden.

Was kann ich gegen Frühjahrsmüdigkeit unternehmen?

Gegen die berühmte Frühjahrsmüdigkeit sind Sie nicht völlig machtlos. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sowie mit viel Bewegung können Sie der Antriebslosigkeit gekonnt entgegenwirken. Auch regelmäßige Saunagänge oder leichte Spaziergänge bei Sonnenschein helfen gegen die Müdigkeit und Energielosigkeit. Das Licht bildet dabei das körpereigene Hormon Serotonin, das bekanntlich für ein Glücks- und Wohlgefühl verantwortlich ist und für gute Stimmung in unserem Inneren sorgt. Überwinden Sie dementsprechend Ihren inneren Schweinehund und verbringen Sie nicht den ganzen Tag au f dem Sofa, auch wenn Sie sich noch so schlapp fühlen.

Freunde

Ein ganzer Couchtag kann die Symptome der Frühjahrsmüdigkeit nur noch verschlimmern und Ihnen dementsprechend zusetzen. Darüber hinaus wird von Experten häufig empfohlen, nicht zu große Mahlzeiten zu essen, da diese zu viel Energie für die Verdauung beanspruchen. Zudem bringen Wechselduschen am frühen Morgen Ihren Kreislauf in Schwung, welche sich ab und zu mit einem Saunabesuch verbinden lassen.

Welche Sportarten eignen sich besonders, um fit in den Frühling zu starten?

Regelmäßig Sport zu treiben, ist gesund für unseren Körper sowie für unseren Geist. Dennoch sollten Sie sich nach einer langen Winterpause oder bei der berühmten Frühjahrsmüdigkeit nicht zu schnell in sportliche Aktivitäten stürzen, da auf diese Weise das Überlastungs- und Verletzungsrisiko sehr hoch ist. Tasten Sie sich stattdessen langsam an den Sport heran und üben Sie leichte Ausdauersportarten wie Jogging oder Nordic Walking zwei Mal die Woche für maximal 45 Minuten aus. Auch Radfahren, Schwimmen oder ein zügiger Spaziergang sind gute Sportarten, um der Frühjahrsmüdigkeit zu entfliehen. Ein intensives Muskeltraining gilt es ebenfalls zu vermeiden. Empfehlenswert sind dagegen kleine Trainingseinheiten von 15 bis 20 Minuten an zwei Tagen in der Woche.

Fahrrad fahren

Welche Lebensmittel kann ich zu mir nehmen, wenn ich fit in den Frühling kommen will?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hilft uns, der Abgeschlagenheit und Müdigkeit des Frühjahres zu entkommen. Doch welche Lebensmittel sind empfehlenswert, wenn man fit in den Frühling starten will? Da unser Körper viel Energie für die Temperatur- und Lichtumstellung braucht, ist die Aufnahme von Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und Spurenelementen extrem wichtig.

Daher ist es ratsam, auf ungesunde Sachen wie Pommes, Schnitzel oder Burger zu verzichten und eher auf Vollkornprodukte, mageres Fleisch, frisches Obst und Gemüse sowie fettarme Milchprodukte zu setzen. Auch häufige Fertiggerichte schaden uns eher, als dass Sie uns nützen, da sie in der Regel viele Zusatzstoffe, zu viel Salz sowie Zucker enthalten. Verzichten wir eine Zeit lang auf fertige Speisen, können wir unser Geschmacksempfinden schärfen und das Erleben der verschiedenen Aromen intensivieren. Auf diese Weise können wir die Frühjahrsküche mehr genießen und unseren Alltag lebendiger sowie motivierender gestalten.

Frühlingssuppe

Darüber hinaus ist das Frühjahr optimal, um neue Sachen auszuprobieren und mit exotischen sowie längst vergessenen Nahrungsmitteln zu experimentieren. Probieren Sie ab und zu neue Gerichte aus und erleben Sie auf diese Weise viel Neues, wodurch alte Essensgewohnheiten schneller abgelegt oder hinterfragt werden. Schauen Sie jetzt bei den Rezepten aus unserem Magazin vorbei und lassen Sie sich von unserer Sammlung für Ihre nächste Haupt- oder Zwischenmahlzeit gekonnt inspirieren.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Brotform beschichtet für 1000gr. Brote 30cm Inspiration Kaiser
15,91
24,99
Lieferung in 4-6 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Wildkräuter sammeln und einen gesunden Lifestyle fördern

Wildkräuter sind gut für unseren Körper. Sie sind reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 
Jetzt ansehen
Artischocken

Meist begenet uns die Artischocke in Form von Artischockenherzen auf dme Antipastiteller. Dabei sind die ganzen Früchte eine Sommerdelikatesse.

 
Jetzt ansehen
Echte Kerle Stulle

Für echte Kerle mit großem Hunger! Eines unserer Lieblingsrezepte aus dem Buch "Das Stullenbuch" lesen Sie hier im Artikel. Guten Appetit!

 
Jetzt ansehen
tracking