Kürbisse für Halloween schnitzen: schauriger Spaß für die Familie

Kind beim Kürbis schnitzen

Wenn die bunten Blätter von den Bäumen fallen und mit dem ungemütlichen Grau auch die Geister kommen, kann der Spaß beginnen. Jeder kennt die lustigen oder gruseligen Kürbisfratzen. Sie erschrecken und vertreiben nicht nur die bösen Gespenster oder den Nachbarn, sondern sind auch eine kreative Herbstdekoration. Gemeinsam entstehen schaurig schöne Gesichter, die im Dunkeln auf dem Balkon oder der Terrasse das Zuhause bewachen, während die Kinder um die Häuser ziehen, um Süßigkeiten zu sammeln.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz leicht Ihren eigenen Kürbis mit einer gruseligen Grimasse oder einem lustigen Motiv gestalten können. Dazu erhalten Sie hilfreiche Tipps rund um das Kürbisschnitzen und wie Sie lange Freude an Ihrer Halloweendeko haben.

Welche Kürbissorten eignen sich zum Schnitzen?

Bei den vielen Kürbissorten in verschiedenen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen kann schon mal Verwirrung aufkommen, ob der Favorit nun zum Schnitzen geeignet und essbar ist. Prinzipiell können Sie mit allen Kürbisarten basteln. In fast jedem Supermarkt erhältlich und besonders gut geeignet sind der traditionelle Halloween-Kürbis, der große Muskat-Kürbis, der birnenförmige Butternuss-Kürbis und der ideal geformte Hokkaido Kürbis.

kürbisarten

Darüber hinaus gibt es spezielle Sorten, mit denen sich herrliche Kürbisfratzen erschaffen lassen: der Riesenkürbis Big Max, der kleine Harvest Princess F1, der Halloween-Klassiker Jack O’Lantern und der Tom Fox für fortgeschrittene Bastler. Mit etwas Glück finden Sie in Ihrem Supermarkt oder auf einem Obst- / Gemüsemarkt eine dieser Kürbissorten.

Auch aus Zierkürbissen lassen sich tolle Kunstwerke erschaffen, aber nutzen Sie das Kürbisfleisch anschließend nicht zum Verzehr. Wie der Name bereits sagt, sind diese Sorten nur zur Zierde gedacht.

Woran ist ein guter Kürbis erkennbar?

Damit Sie lange Freude an Ihrem Kürbis haben, sollte er frisch sein. Achten Sie auf folgende Merkmale, dann kaufen Sie garantiert eine einwandfreie Grundlage für Ihre Halloweendekoration:

  • Allgemein erkennt man einen reifen Kürbis an seiner harten Schale und einem hohlen Geräusch beim Draufklopfen.
  • Die Schale des Kürbisses sollte möglichst unversehrt sein und keine tieferen Verletzungen aufweisen. Offene oder weiche Stellen sind eindeutige Hinweise, dass der Kürbis bald fault.
  • Der Stiel Ihres Favoriten sollte festsitzen. Wenn er sich matschig anfühlt oder sich bei leichtem Ziehen löst, nehmen Sie einen anderen Kürbis.
  • Ist der Kürbis schwerer als er aussieht, dann ist er in einem hervorragenden Zustand und kann auch bis Halloween länger gelagert werden. Ist das Modell vergleichsweise leicht, fault er möglicherweise schon.
  • Ein kleiner Tipp von uns: Ein glatterer Kürbis ohne große Riffel hat eine dünnere Haut, die sich leichter bearbeiten lässt als eine dicke Haut.

Welche Werkzeuge sind zum Schnitzen nötig?

kürbis schnitzen werkzeuge.

Der Kürbis ist gekauft, nun kann es losgehen. Legen Sie zuerst eine große Unterlage auf Ihren Tisch. Zum Aushöhlen benötigen Sie ein scharfes Küchenmesser und einen großen Löffel. Möchten Sie das Kürbisfleisch anschließend essen, stellen Sie zwei Schüsseln bereit, eine für das Fleisch, die andere für Kerne und Fasern.

Ein Folienstift oder Edding ist nötig zum Aufmalen Ihres Motivs. Bei einfachen Schnitzereien reicht ein kleines, spitzes Messer oder ein Cutter. Sollen es etwas ausgefallenere und aufwändigere Gesichter oder Motive werden, raten wir zu einem Kürbis Schnitz-Set, das wir in unserem Onlineshop führen. Die Werkzeuge sind perfekt auf das Kürbis-Schnitzen abgestimmt und erleichtern Ihnen das Bearbeiten deutlich.

Wie den Kürbis aushöhlen?

Erster Schritt: Schneiden Sie mit einem großen, scharfen Messer den Deckel aus. Richten Sie die Messerspitze dabei schräg in die Mitte. So entsteht eine größere Auflagefläche und der Deckel fällt später nicht in den Kürbis. Den Stiel können Sie belassen, er dient als Griff beim Wechsel der Kerze.

Zweiter Schritt: Nun entfernen Sie mit dem Löffel die losen Kerne und Fasern. Anschließend schaben Sie das Fruchtfleisch möglichst gleichmäßig ab, bis ca. ein zwei Zentimeter dicker Rand bleibt. Die Kürbisinnereien sammeln Sie in der Schüssel. Möchten Sie das Fruchtfleisch später für ein leckeres Gericht verwenden, trennen Sie es in der separaten Schüssel von Kernen und Fasern.

Gesichter und Motive in den Kürbis schnitzen?

kürbisschnitzen

Kommen wir zum kreativen Teil, dem Schnitzen. Vom einfachen Gesicht bis hin zu komplexen Motiven sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Im Internet und in Büchern existieren viele Anregungen und Vorlagen, aus denen Sie sich Ihr Lieblingsmotiv aussuchen können. Oder überlegen Sie sich völlig frei ein gruseliges Gesicht oder spannendes Motiv.

Übertragen Sie das gewünschte Motiv frei Hand oder mit einer Schablone auf Ihren Kürbis. Nehmen Sie das kleine Küchenmesser, den Cutter oder Ihr Kürbis Schnitz-Set und schneiden Sie entlang der Linien die Stücke heraus, durch die später das Licht strahlen soll.

Wollen Sie sich das Ausschneiden etwas erleichtern, können Sie zuvor mit einer Nadel den Konturen folgend den Kürbis punktieren. 

Bei aufwändigeren Motiven besteht die Möglichkeit, nur die Schale behutsam zu entfernen und das Fruchtfleisch nicht heraus zu schneiden. Das Kerzenlicht scheint durch das Fleisch hindurch, sodass interessante Effekte entstehen. Dafür ist ein Hohlbeitel das geeignete Werkzeug, das in jedem guten Kürbis Schnitz-Set enthalten ist.

Zum kreativen Experimentieren können Sie auch mit einem handelsüblichen Apfelausstecher und Plätzchenausstecher aus Metall arbeiten, um Ihrem Kürbis fantasievolle Muster zu geben.

Nun fehlt nur noch ein Teelicht. Möchten Sie eine echte Flamme hineinstellen, bietet es sich an, das Teelicht in ein leeres Glas zu stellen. So ist es vor Wind geschützt. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, setzen Sie ein elektrisches Teelicht in Ihren Kürbis.

Wie hält der Kürbis länger?

Ihr Kürbis ist fertig.  Jetzt soll er natürlich so lange wie möglich halten. Wir haben für Sie recherchiert und verschiedene Methoden gefunden, mit denen Sie das Leben Ihres Kürbisses verlängern.

Zum einen können Sie Ihren Kürbis, nachdem er fertig gestellt ist, mit Essig ausspülen. Lassen Sie ihn anschließend gut trocknen. Zusätzlich kann eine Schicht Haarspray von außen zu einem längeren Leben verhelfen.

Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Anti Schimmel Spray mit Chlor. Sprühen Sie den Kürbis alle zwei Tage von innen ein. Zusätzlich können Sie die Schnittkanten mit Öl einreiben, um Ihr Halloweengemüse haltbarer zu machen.

Kürbisfleisch für Rezepte nutzen?

Das ausgeschabte Kürbisfleisch müssen Sie keineswegs wegwerfen. Daraus lassen sich leckere Herbstgerichte zubereiten. Der Hokkaido und der Butternuss-Kürbis eignen sich durch ihr kräftiges Aroma sowohl für würzige Speisen als auch für Desserts. Den Muskat-Kürbis können Sie für Suppen, Salate und spezielle Süßspeisen nutzen, roh oder gegart. Auch der Jack O’Lantern ist ein wunderbarer Suppenkürbis. Und der Halloween-Kürbis mit seinem süßlich-milden Geschmack ist hervorragend geeignet für Kuchen und andere süße Nachspeisen.

kürbisrezepte

Lassen Sie sich von der Vielzahl der leckeren Kürbisgerichte inspirieren. Sie finden garantiert etwas, was Sie probieren wollen. Und während Sie Ihre Mahlzeit mit der Familie genießen, passt Ihre Kürbisfratze auf Ihr Zuhause auf und verscheucht die Geister.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Kürbis-Schnitz-Set 4-tlg. Westmark
10,19
11,99
Lieferung in 1-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Lesen Sie auch
Halloween – die Zeit des Gruselns und der Traditionen

Halloween ist für viele eine geheimnisvolle und mystische Zeit aus Streichen, Horrorgeschichten und Süßigkeiten.

 
Jetzt ansehen
Meist gelesen
Sieben praktische Tipps für deinen Kräutergarten

Ohne die aromatischen Küchenkräuter geht rund um den Erdball kulinarisch nichts. Sie sind in aller Munde und verfeinern Speisen aller Art.

 
Jetzt ansehen
Thanks-for-giving-Burger

Burgerliebe auf den ersten Biss: Saftiges Hirse-Kürbis-Patty gebettet auf Radicchio, bedeckt mit Austernpilzen, umhüllt mit einem Veggie-Bun.

 
Jetzt ansehen