All about Müsli

All about Müsli

Morgenmuffel oder Early Bird? Egal, welcher Aufstehtyp du bist, mit Müsli Mixing startest du immer happy in den Tag. Denn Getreide & Co. können noch viel mehr als nur lecker.

Buchweizen:
 

Lass dich nicht vom Namen verwirren, als Knöterichgewächs ist Buchweizen nicht mit Weizen sondern mit Sauerampfer und Rhabarber verwandt. er kann aber ähnlich wie Getreide verwendet werden, schmeckt leicht nussig und steckt voller hochwertiger Proteine.

Quinoa:
 

Die spanischen Eroberer verboten in Südamerika den Anbau von Quinoa, denn sie führten die Kraft der Inka auf das Wunderkorn zurück: Es enthält mehr Protein als Weizen und ist reich an Eisen und Magnesium.  Fürs Frühstück eignet sich die besonders milde weiße Sorte.

Amarant:
 

Gepufft ist eine großartige Ergänzung für die Müslischale . Amarant ist besonders nährstoffreiche und enthält Ballaststoffe sowie Mineralien. Verglichen mit der gleichen Menge Weizen liefert Amarant das Fünffache an Kalzium und die doppelte Menge an Magnesium. Obendrein ist Amarant eine großartige pflanzliche Eiweißquelle.

Chia:
 

Klein, schwarz, unscheinbar - und doch liefert Chia Pflanzen-Superkräfte! Chia-Samen sind eine der besten veganen Quelle für essenzielle ungesättigte Fettsäuren und enthalten besonders viel Kalzium. Und weil sich das Zehnfache ihres eigenen Volumens an Flüssigkeit binden können, eignen sie sich perfekt für ein Frühstück, das sättigt ohne zu beschweren.

Leinsamen und Sesam:
 

Streue Leinsamen über dein Müsli und genieße die Magie dieser kleinen Alleskönner. Sie liefern dir viel Omega-3 und noch mehr Ballaststoffe, die deinen Darm schützen und pflegen. Sesam ist eine überraschend gute Mineralstoffquelle - ein Esslöffel im Müsli enthält so viel Kalzium wie 100 ml Vollmilch. Klein, aber oh yeah!

Hanf:
 

Hanfsamen bestehen zu 20 bis 30 Prozent aus Protein und liefern alle acht essenziellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann. Auch das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6- Fettsäuren ist hier perfekt, sodass unser Organismus es optimal verwerten kann. Lecker nussig im Geschmack und schön knackig ist Hanf außerdem!
 

Weizen:
 

Nicht so bekannt wie der Kulturweizen aber sehr ursprünglich und weniger überzüchtet sind die Urkörner Einkorn, Emmer und Kamut. Zu Flocken verarbeitet ist Kamut eine besonders proteinhaltige und mineralstoffreiche Müslizutat.
 

Hafer (Glutenfrei erhältlich):
 

Vielseitig und voller Vitalstoffe ist der Hafer. Er wirkt antientzündlich, ist besonders leicht verdaulich und schmeckt wunderbar nussig. Er ist von allen Getreiden am eiweißreichsten und übertrumpft sie alle hinsichtlich seiner biologischen Wertigkeit. Außerdem schützt er den Magen-Darm-Trakt und entfernt hier nebenbei allerlei Schadstoffe - dem Ballaststoff Beta-Glukan sei Dank!

Hirse (Glutenfrei):
 

Goldhirse liefert dreimal so viel Eisen wie Weizen. 50 Gramm decken bereits den Tagesbedarf. Auch der Kieselsäuregehalt ist herausragend. Daher stärkt Hirse Bindegewebe, Haut, Haare und auch Knochen, mildert Fältchen und fördert die Durchblutung. Das aus Zwerghirse hergestellte Teffmehl schmeckt leicht nussig und eignet sich ideal zum Backen.

 

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Vorratsdose quadratisch 20cm weiß Continenta
27,07
39,95
Lieferzeit: 5-6 Wochen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Müslischale 15 cm "Brillance Weiss" Rosenthal
16,19
24,00
Lieferzeit: 4 Wochen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Yogi-Tee zubereiten: die kleine Auszeit von der Alltagshektik

Harmonie finden und dabei den Alltagsstress hinter uns lassen: dies gelingt mit harmonisierenden Yogi-Tee.

 
Jetzt ansehen
Dunkle Bratensauce – das Grundrezept

Du wolltest schon immer mal einen echten Saucen-Klassiker selber machen? Dann nicht's wie ran an den Topf. Mit dieserSchritt-für-Schritt-Anleitung gelint's.

 
Jetzt ansehen
Chia Power Booster

Unser leckeres Rezept mit Mandelmilch und Himbeeren. Ruck, zuck gemacht, als leckeres Frühstück oder einfach zum Mitnehmen.

 
Jetzt ansehen