Blattsalate

Kopfsalat

Kopfsalate

Der klassische grüne Gartensalatkopf schmeckt am besten vom späten Frühjahr bis in den Spätherbst. Zu den Kopfsalaten gehören auch neuere Sorten wie Novita oder Romanasalat. Die länglichen Romanasalatblätter sind etwas robuster als normaler Kopfsalat. Sie können sie deshalb auch in Streifen schneiden und wie Spinat dünsten. Beliebt wegen ihrer knackigen, aber trotzdem zarten Blätter sind Salatherzen. Inzwischen gibt es im Angebot auch speziell gezüchtete Sorten, die nur solche Herzblätter ausbilden. 

Die meisten Blattsalate sind empfindlich und lassen sich nur kurz lagern – verwenden Sie sie daher am besten bald nach dem Einkauf. Waschen Sie Salat immer gründlich und entfernen Sie braune Stellen oder schlaffe Blätter. Vor allem die zarten Blätter von Kopf- und Novitasalat fallen leicht zusammen und bekommen schnell unappetitliche Stellen. Machen Sie deshalb Kopfsalat und andere empfindliche Blattsalate immer erst kurz vor dem Servieren mit Salatdressing an und mischen Sie den Salat nur vorsichtig durch.

 

Tipp:

Zupfen Sie Salatblätter immer in mundgerechte Stücke, bevor Sie sie in die Salatschüssel geben, damit sie sich unfallfrei essen lassen, ohne dass das Dressing vom Kinn läuft. Vor allem, wenn Sie Gäste einladen, ist das wichtig – zu große Salatblätter möchte niemand mehr zurechtschneiden müssen.

 

Blattsalat richtig waschen und zerteilen

  1. Mit einem kleinen Gemüsemesser den Stielansatz des Salatkopfes abschneiden und die Blätter abtrennen.

  2. Die Salatblätter in einer Schüssel oder im sauberen Spülbecken mit kaltem Wasser vorsichtig waschen, dabei falls nötig das Wasser zwei- bis dreimal wechseln. Falls Sie sicher sein wollen, dass sich in den Blättern weder Schnecken noch andere kleine Tierchen verstecken, geben Sie 1 TL Salz mit ins Wasser und spülen Sie anschließend klar nach.

  3. Die gewaschenen Salatblätter in eine Salatschleuder geben und gut trocken schleudern. Falls Sie keine zur Hand haben, können Sie sie auch in ein sauberes Küchentuch einschlagen und darin (im Freien!) trocken schleudern. Anschließend zupfen Sie die Blätter mit den Fingern in mundgerechte Stücke.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Salatschleuder Durchmesser 28cm grau Guzzini
37,67
39,90
Lieferung in 2-4 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Gemüsemesser 9 cm Crafter Wüsthof
51,47
73,90
Lieferzeit: 2-3 Wochen

Versandkosten (D): kostenlos.

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Lachs-Rote-Bete-Maki

Diese farbenfrohe Sushi-Variante haut uns ganz von der Rolle. Frisches Orange vom Lachs und leuchtendes Rot der Roten Bete, wer kann da schon widerstehen?

 
Jetzt ansehen
Das 1x1 der Grundteige

Mit den Tipps und Tricks von Bloggerin Simone Kemptner sind süße und salzige Teige ab sofort ein Klacks und Fertigprodukte so was von out!

 
Jetzt ansehen
Apéro-Waffeln

Waffeln sind erst einmal ungewöhnliche Snacks zu Wein oder Prosecco. Ihre Gäste werden aber begeistert sein.

 
Jetzt ansehen
tracking