Butterplätzchen

Butterplätzchen 1000x600px

Zutaten:
 

  • 250 g Mehl

  • 325 g Puderzucker

  • 1 Prise Salz

  • abgeriebene Schale einer 1/2 Zitrone

  • 1 Ei

  • 125 g Butter

Zum Dekorieren:
 

Zuckerguss, Eigelb, Marmelade, Schokoglasur Zuckerperlen, Hagelzucker, bunten Streuseln, Mandelhälften oder Kokosraspeln nach beleiben

Zubereitung:
 

250 g Mehl mit 325 g Puderzucker, 1 Prise Salz und der abgeriebenen Schale von 1/2 Zitrone auf eine saubere Arbeitsfläche häufen. In die Mitte mit einem Löffel eine kleine Mulde ins Mehl drücken und 1 aufgeschlagenes Ei hineinsetzen.

150 g kalte Butter auf einem Brett in kleine Stücke schneiden und auf dem Mehlberg verteilen. Alles rasch mit den Händen zu einem festen Mürbeteig kneten. Den Teig flach drücken, in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens eine Stunde kühl stellen. Von dem gekühlten Teig schneiden Sie jedem Kind ein kleines Stück ab. Die Arbeitsflächen dünn mit Mehl bestäuben.

 Jeder rollt sein Teigstück ca. 0,5 cm dick aus und kann dann mit Ausstechformen daraus Plätzchen ausstechen. Klebt der Teig auf der Unterlage fest, benötigen Sie mehr Mehl auf der Fläche. Achten Sie darauf, dass der Teig bei allem Spaß nicht zu viel geknetet wird – wird er nämlich zu warm und die enthaltene Butter weich, so sind das Ergebnis ungleichmäßig aufgehende, zerfließende oder zähe Plätzchen. Schneiden Sie lieber nach und nach immer wieder kleine Stücke von dem Teig im Kühlschrank ab, um sie verarbeiten zu lassen.

Den Backofen auf 175 ˚C Umluft (Ober-/Unterhitze: 190 °C) vorheizen. Fertige Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier legen und in ca. 8 Minuten nur hellgelb backen. Bräunen die Plätzchen, so werden sie nach dem Abkühlen zu hart.

Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die fertigen Plätzchen mithilfe eines Backpinsels mit Zuckerguss, Eigelb, Marmelade oder Schokoglasur bestreichen. Die Kinder können sie dann nach Lust und Laune mit Zuckerperlen, Hagelzucker, bunten Streuseln, Mandelhälften oder Kokosraspeln verzieren.

Unser Tipp:
 

Wenn Sie mit mehreren Kindern backen und daher eine größere Menge Plätzchen zubereiten wollen, kneten Sie den Grundteig am besten portionsweise. Bei großen Mengen Mürbeteig lassen sich die Zutaten schlechter mischen – das Kneten dauert länger, der Teig wird warm und klebrig. Der Vorteil an mehreren kleinen Portionen: Sie können dabei das Grundrezept geschmacklich abwandeln. Mit Lebkuchengewürz erhält der Teig weihnachtliches Aroma, und mit Kakaopulver backen Sie zur Abwechslung dunklere Plätzchen.

Foto: ©istock.com/JulyProkopiv

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Ausstecher Tannenbaum RBV Birkmann
2,95
zur Zeit nicht bestellbar

Zzgl. Versand

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Terrassen Ausstecher Stern 3er Set RBV Birkmann
5,36
UVP 5,95
zur Zeit nicht bestellbar

Zzgl. Versand

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Brat- und Backpinsel Kaiserflex rot Kaiser
5,50
UVP 9,99
zur Zeit nicht bestellbar

Zzgl. Versand

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Küchenmaschine 4,8 l Artisan Empire Rot KitchenAid
719,10
UVP 799,00
Lieferung in 1-3 Werktagen

Versandkosten (D): kostenlos.

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Meist gelesen
4 Basisrezepte mit frischen Kräutern

Wir lieben die vielfältige Welt der Kräuteraromen! Hier unsere 4 Lieblingsrezeptideen aus dem Buch "Kräuter - 70 Küchenkräuter von A-Z von GU.

 
Jetzt ansehen
Osterhasen-Plätzchen

Haben Sie gute Schneidezähne? Probieren Sie's aus. Diese knusprigen Osterhäschen laden zum fröhlichen Knabbern ein und bereichern jedes Osternest.

 
Jetzt ansehen
Panzanella – toskanischer Brotsalat

Hier kommen wirklich alle Farben auf den Salatteller, die der Sommer so zu bieten hat. Der Brotsalat schmeckt sehr gut alleine und auch als Beilage.

 
Jetzt ansehen

SOMMER-SALE – jetzt bis zu 50 % sparen

 
SALE % >>