Crème brûlée zum Dessert

Crème brûlée zum Dessert 1000x600px

Rezepttipp Crème brûlée:
 

Das Mark von 1 Vanilleschote auskratzen und mit 80 g Zucker in einer kleinen Schüssel gut vermengen.

In einem Topf 400 ml Sahne und 150 ml Vollmilch, den Vanillezucker und die abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone verrühren und die Mischung einmal aufkochen. Anschließend vollständig abkühlen lassen. 5 Eigelbe verquirlen und unter die Sahne-Zucker-Mischung geben. Mit dem Handrührgerät alles gut verrühren.

Den Backofen auf 150 ˚C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Fettschale oder eine große Auflaufform mit kochendem Wasser füllen und auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben. Die Sahne-Ei-Mischung in vier niedrige, feuerfeste Gläser oder Schüsselchen füllen und in das Wasserbad im Backofen stellen, sodass sie gut bis zur Hälfte im Wasser stehen.

Die Creme im heißen Ofen ca. 50 Minuten garen, bis sie gestockt ist. Kleine Bläschen oder braun gefärbte Stellen auf der Oberfläche der Creme sind nicht schlimm – die Karamellkruste verdeckt das später. Falls die Creme beim Herausnehmen noch etwas weich wirkt, nicht beirren lassen! Richtig fest wird sie erst, wenn sie vollständig abgekühlt ist. Die Creme im Kühlschrank mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) kühl stellen.

Für die knusprige Karamellschicht verwenden Sie am besten einen Küchenbunsenbrenner. Die Oberfläche jeder Cremeportion mit 1 EL braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Das Karamellisieren der Creme funktioniert aber auch mit der Grillfunktion des Backofens. Stellen Sie dazu die Gläschen oder Förmchen in ein kaltes Wasserbad ganz oben im Ofen und stellen Sie den Backofengrill auf höchste Hitze. Das Karamellisieren kann sehr schnell gehen – behalten Sie deshalb die Creme immer im Auge. Das kalte Wasserbad sorgt dafür, dass die Creme im Ofen nicht wieder heiß wird, weil sie sonst ausflockt.

Unser Serviertipp:
 

1–2 Orangenfilets, lauwarm erwärmt und mit Lebkuchengewürz abgeschmeckt, passen als Deko zur weihnachtlichen Creme hervorragend. Aber servieren Sie sie auf einem separaten Tellerchen und nicht etwa als Dekoration direkt auf der Karamellkruste – die schmilzt nämlich sonst.

Foto: ©istock.com/ahirao_photo

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Dessertschale 14 cm rund Trend Weiß Thomas
8,91
UVP 16,50
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Rührschüssel 2 l Margrethe grau Rosti
9,77
UVP 13,95
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Dessertlöffel York 18/8 poliert Robbe & Berking
28,00
Lieferzeit: 2-3 Wochen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Unbedenkliches Kochgeschirr – gesünder essen

Sicher und gesund essen hat oberste Priorität. Erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von Kochgeschirr achten müssen.

 
Jetzt ansehen
Kürbis kochen und dünsten

Ob gekocht oder gedünstet, Kürbis ist ein leckeres Herbstgemüse. Wie die richtige Zubereitung gelingt erfahren Sie hier!

 
Jetzt ansehen
Bräter – eine kleine Warenkunde

Welches Material ist am besten für Ihre Brat- und Kochansprüche? Wir haben unterschiedliche Bräter für Sie unter die Lupe genommen.

 
Jetzt ansehen
tracking