Honigkuchentorte

Was gibt es schöneres als zur Tür rein zu kommen und den Duft von frisch gebackenem Gebäck in der Nase zu haben. Das weckt den Appetit nach all den Naschereien die die Weihnachtszeit so her gibt.
In ihrem Buch "Weihnachts-Bäckerei" von Gräfe und Unzer  beschreibt Franziska Schweiger ihre Weihnachtswunder-Rezeptideen, welche sie an herrliche Backstunden in Omas Küche erinnern.
Eine dieser raffinierten Ideen haben wir für Sie ausgewählt und wünschen allen Familien mit diesem Honigkuchentorten-Rezept eine besinnliche Weihnachtszeit und eine Menge Back Spaß.

Weihnachtsbäckerei Schafferer 1000x6002

Zutaten für eine Springform (ca. 28 cm Ø) :
 

Für die Füllung:
 

  • 200 g Walnusskerne

  • 6 Äpfel

  • 100 g Rosinen

  • 3 EL Zucker

Für den Teig:
 

  • 125 g Honig

  • 65 g Butter

  • 2 Eier

  • 125 g Zucker

  • 2 EL Rum

  • 200 g Mehl ( Type 550 )

  • 2 TL Backpulver

  • 100 g zarte Haferflocken

  • 2 TL Lebkuchengewürz
     

Für die Deko
 

  • 30 g Puderzucker

  • 1/2 EL Honig

  • 300 g Vollmilchkuvertüre

  • 30 ml Haselnussöl
     

Zubereitung
 

Den Backofen auf 170° (Umluft) vorheizen. Die Form mit Backpapier auslegen.

Für die Füllung Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, vom Herd nehmen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel grob raspeln, falls nötig, in einem Sieb abtropfen lassen und mit Rosinen, der Hälfte der Walnüsse und Zucker mischen.

Für den Teig den Honig mit der Butter zerlassen, vom Herd nehmen. Die Eier mit Zucker und Rum schaumig schlagen. Das Mehl mit Backpulver sieben und mit Haferflocken und Lebkuchengewürz mischen. Zuerst die Honigmasse, dann die Haferflockenmischung gleichmäßig unter die Eischaummasse rühren.

Zuerst nur die Hälfte des Teigs in die Form füllen und die Apfelmischung darauf verteilen. Dann den übrigen Teig daraufgeben und glatt streichen. Den Kuchen im Ofen ca. 40 Min. backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Deko die übrigen gerösteten Walnüsse mit Puderzucker in einer beschichteten Pfanne leicht karamellisieren, Honig dazugeben. Die klebrige und heiße (Vorsicht!) Masse auf Backpapier ausstreichen und abkühlen lassen, dann grob zerkleinern.

Für die Glasur Kuvertüre hacken und in einer Edelstahlschüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Das Öl gleichmäßig in die Kuvertüre rühren, es sollten keine Schlieren zu sehen sein. Den abgekühlten Kuchen auf ein Kuchengitter stellen, dünn glasieren und mit den Walnuss-Splittern dekorieren. Trocknen lassen und bis zum Verzehr kühl stellen.

Rezept aus dem Buch: "Weihnachtsbäckerei von Franziska Schweiger".
Fotos: © Anke Schütz / Gräfe und Unzer Verlag

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Springform 28 cm Inspiration Plus Kaiser
22,12
32,99
Lieferzeit: 5-6 Wochen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Nussschale eckig 24,5 cm Gummibaum geölt mit Nussknacker Continenta
28,01
39,95
Nur noch 4 Stück auf Lager. Lieferung in 1-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Blattsalatsorten

Im Sommer ist die Auswahl unterschiedlicher Salate besonders verlockend. Das Wichtigste zu den beliebtesten Sorten verraten wir hier.

 
Jetzt ansehen
Wildkräuter sammeln und einen gesunden Lifestyle fördern

Wildkräuter sind gut für unseren Körper. Sie sind reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 
Jetzt ansehen
Pasta-Know-how

Nudeln sind nicht gleich Nudeln. Es gibt unzählige Variationen. Wir erklären Ihnen alles rund um das Thema Pasta!

 
Jetzt ansehen

% Entdecke jetzt unseren Sommer-Sale%