Roggen-Weizen-Sauerteigbrot

sauerteig-brot-backen-rezept-ideen-inspiration-backrezept-2

Zutaten für 1 Brot:

  • 20 g Sauerteig

  • 420 ml lauwarmes Wasser

  • 300 g Roggenmehl (Vollkorn oder Typ 1150)

  • 300 g Weizenmehl 405

  • 1 gehäufter TL Salz

  • evtl. ½ TL Trockenhefe
     

So wird's gemacht:

Vermischen Sie das Wasser dem Sauerteig. Fügen Sie das Roggen- und Weizenmehl sowie das Salz hinzu.
Wenn Ihr Sauerteig frisch angesetzt ist und das erste Mal zum Einsatz kommt, hat er möglicherweise noch nicht genug eigene Hefen entwickelt und es fehlt noch an Triebkraft. Geben Sie in diesem Fall noch einen halben Teelöffel Trockenhefe hinzu.

Tipp: Leinsamen und Sesam können gerne je nach Vorlieben mit in den Teig verbacken werden.

Verkneten Sie alles gründlich und lassen Sie den Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur insgesamt 24 Stunden gehen.

Nach den ersten drei Stunden drücken Sie ihn in der Schüssel sanft flach und falten ihn mehrfach von außen nach innen.

Tipp: Da der Teig recht klebrig ist, nehmen Sie etwas zusätzliches Mehl, um ihn in Form zu bringen. Falls zur Hand, ist ein Teigschaber zu empfehlen, um ihn von der Schüsselwand zu lösen.

Nach ca. weiteren sechs bis 12 Stunden erneut leicht flach drücken und wieder von außen nach innen falten.

Nach Ablauf der gesamten 24 Stunden falten Sie ihn ein letztes Mal und legen ihn mit der glatten Seite nach unten in ein stark gemehltes Gärkörbchen. Eine einfache hochwandige Schüssel genügt auch.

Tipp: Nach wie vor ist der Teig klebrig. Damit er sich später gut auf das Blech stürzen lässt, mehlen Sie ihn gut von außen ein.

Nach wiederum zwei Stunden Gehzeit stürzen Sie ihn vorsichtig auf ein mit Backpapier oder einer Silikonbackmatte ausgelegtes Ofengitter.

Tipp: Mit einem scharfen glatten Messer können Sie dem Brot ein Muster einritzen, das beim Backen hübsch aufgeht.

Schieben Sie den wohlgeformten Teig in den auf 250 °C vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze). In ein unten eingeschobenes Backblech füllen Sie zuvor ca. 250 ml kochendes Wasser. Der dadurch entstehende Dampf ist wichtig für die Elastizität der Brotkruste.

Nach 10 Minuten reduzieren Sie die Temperatur auf 200 °C und backen das Brot weitere 40-50 Minuten. Der Ofen sollte in dieser Zeit nicht geöffnet werden.

Brot aus dem Ofen nehmen.

Wichtig: Vor dem Anschneiden mindestens 1-2 Stunden auf einem Gitter abkühlen lassen.

Herzlichen Glückwunsch! Ihr erstes krachfrisches Sauerteigbrot ist fertig!

Tipp: Lagern Sie das Brot nicht im Kühlschrank, sondern am besten in einem Brotkasten, damit es nicht austrocknet.

Rezeptidee und Foto: © tischwelt

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Wildkräuter sammeln und einen gesunden Lifestyle fördern

Wildkräuter sind gut für unseren Körper. Sie sind reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 
Jetzt ansehen
Artischocken

Meist begenet uns die Artischocke in Form von Artischockenherzen auf dme Antipastiteller. Dabei sind die ganzen Früchte eine Sommerdelikatesse.

 
Jetzt ansehen
Echte Kerle Stulle

Für echte Kerle mit großem Hunger! Eines unserer Lieblingsrezepte aus dem Buch "Das Stullenbuch" lesen Sie hier im Artikel. Guten Appetit!

 
Jetzt ansehen