Spinatsalat mit gebackenem Tofu

tischwelt-rezept-spinatsalat-mit-gebackenem-tofu-loeffel-teller-gemuese

Zutaten für 4 Portionen:

Für den Tofu:

  • 400 g Tofu (natur)

  • 1 Stück Ingwer (ca. 6 cm)

  • 2-3 Knoblauchzehen

  • 4 EL helle Sojasauce

  • 2 EL Zitronensaft

  • 3 EL Zucker

  • 1 EL Weizenmehl

  • je 2 EL helle und Schwarze Sesamsamen

  • 3 EL Olivenöl

  • 250 g Cocktailtomaten
     

Für den Salat:

  • 50 g schwarze Oliven

  • 2 EL Zitronensaft

  • 1 gehäufter TL Tomatenmark

  • 2 EL helle Sojasauce

  • 1 EL Agavensirup

  • Salz und schwarzer Pfeffer

  • 3 EL gutes Olivenöl

  • 150 g Babyspinat

  • 25 g Radieschensprossen
     

So wird's gemacht:

Den Tofu in Würfel schneiden. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides mit Sojasauce, Zitronensaft, Zucker, Mehl, Sesam und Olivenöl verrühren, nun mit den Tofuwürfeln in einer Schale vermischen. Mindestens 15 Minuten marinieren.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Tofu mitsamt der marinade auf dem Backblech verteilen und im Ofen insagsamt 20 Minuten backen, bis die Würfel knusprig und gebräunt sind. Dabei zwischendurch einmal wenden.

Inzwischen die Cocktailtomaten waschen und abtropfen lassen. Nach 12 Minuten mit aufs Backblech geben und alles zusammen zu Ende garen. Für das Dressing die Oliven grob hacken. Zitronensaft, Tomatenmark, Sojasauce, Agavensirup, Salz und Pfeffer kräftig verquirlen und das Olivenöl einrühren. Die Oliven untermischen. Den Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Die Sprossen auf einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.

Spinatsalat und Sprossen auf Teller verteilen und mit dem Dressing beträufeln. Tofu und Tomaten dazugeben.
 

Unser Buchtipp für Sie:

tischwelt-rezeptbuch-veggie-kann-auch-anders-gerichte-vegetarisch

In Anne-Katrin Webers neuem Kochbuch Veggie kann auch anders von Gräfe und Unzer geht's crossover in Pfanne und Topf zu. In den vier großen Genuss-Kapiteln "Salate zum Sattessen", "Zum Glücklich-Löffeln", "Abends schnell was Warmes" und "Das große Aufkochen" stecken 75 spannende Veggie-Rezepte für jeden Tag. Unterschiedlichste Zutaten sorgen für eine Geschmacksexplosion nach der anderen. Um Aromen-Feuerwerke wie in Anne-Katrins Rezpten auf den Speiseteller zu zaubern, muss man kein Profikoch sein. Ihre vegetarischen Gerichte wie Linsen-Bolognese, Tofu-Burger, Bratkartoffel-Spitzkohl-Strudel und Co. klingen lecker, die Zubereitungen sind leicht erklärt und mühelos am Herd oder im Backofen umsetzbar.

Mit fein abgestimmten Zutaten, Gewürzen und den perfekten Zubereitungsarten unterschiedlichster Herkunft kommt Abwechslung und viel Neues auf den Esstisch. Das 192 Seiten umfängliche Buch ist eine wunderbare Inspirationsquelle für alle, die sich vegetarisch ernähren oder gerne einmal fleischlos kochen möchten.

Foto: © Gräfe und Unzer Verlag/ Wolfgang Schardt

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Minibackblech 24,8 x 20 x 2cm Riess
19,00
UVP 24,95
Lieferung in 1-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Buch: Veggie kann auch anders Gräfe und Unzer
19,99
Lieferung in 1-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Santokumesser 17 cm Classic Wüsthof
76,67
UVP 114,00
Lieferung in 1-3 Werktagen

Versandkosten (D): kostenlos.

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versand
Meist gelesen
Wildkräuter sammeln und einen gesunden Lifestyle fördern

Wildkräuter sind gut für unseren Körper. Sie sind reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen.

 
Jetzt ansehen
Artischocken

Meist begenet uns die Artischocke in Form von Artischockenherzen auf dme Antipastiteller. Dabei sind die ganzen Früchte eine Sommerdelikatesse.

 
Jetzt ansehen
Echte Kerle Stulle

Für echte Kerle mit großem Hunger! Eines unserer Lieblingsrezepte aus dem Buch "Das Stullenbuch" lesen Sie hier im Artikel. Guten Appetit!

 
Jetzt ansehen