Steak

Steak 1000x600px

Zutaten für 6 Personen:

Für die Steaks

  • 1 Stück Ingwer (ca. 1 cm lang)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 rote Chilischote

  • 6 Zweige Thymian

  • 6 Zweige Rosmarin

  • 250 ml Olivenöl

  • 6 Scheiben Entrecote ( je 2 cm dick, möglichst Bioqualität)

  • 900 g Kirschtomaten

  • 3 EL Sonnenblumenöl

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle
     

Für die Knoblauchbutter

  • 200 g Butter

  • ½ TL Steak-Gewürzmischung

  • 3 Knoblauchzehen

  • 1 EL Zitronensaft

  • Salz

  • Pfeffer aus der Mühle
     

So wird's gemacht:

Für die Marinade den Ingwer und den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Chilischote längs halbieren, von den Kernen befreien, waschen und in feine Streifen schneiden. Jeweils 3 Zweige Thymian und Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Blättchen bzw. Nadeln von den Stielen streifen. Ingwer, Knoblauch, Chili, Thymianblättchen und Rosmarinnadeln in einer Schüssel mit dem Olivenöl verrühren.

Die Fleischscheiben hineingeben, alles vermischen und abgedeckt im Kühlschrank bis zur Verwendung marinieren. Für die Knoblauchbutter die Butter in kleine Stücke schneiden, in eine Schale geben, bei Raumtemperatur weich werden lassen und dann mit der Steak-Gewürzmischung verrühren. Den Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse dazudrücken und alles gut vermischen. Die Knoblauchbutter mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und zugedeckt in den Kühlschrank stellen, eventuell zuvor in sechs Portionsschälchen füllen.

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Inzwischen für die Steaks die Tomaten waschen und auf einem Backblech mit dem Sonnenblumenöl sowie etwas Salz und Pfeffer mischen. Im Ofen (Mitte) in ca. 15 Min. gar ziehen lassen. Die übrigen Thymian- und Rosmarinzweige (je 3 Zweige) waschen und trocken schütteln, die Zweige etwas kleiner zupfen. Eine ofenfeste Grillpfanne stark erhitzen. Die Entrecotes aus der Marinade nehmen und das Öl etwas vom Fleisch abstreifen. Die Steaks portionsweise in der Pfanne von beiden Seiten je ca. 2 Minuten scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und warm halten. Die Kräuterzweige in die Pfanne geben, die Steaks darauflegen und in der Pfanne im Ofen ca. 5 Minuten nachziehen
lassen, um sie medium auf den Tisch zu bringen.

Die Steaks zusammen mit den Tomaten direkt in der Pfanne servieren, nach Belieben mit Salz und Pfeffer übermahlen. Die Knoblauchbutter dazu reichen.

Unser Buchtipp für Sie:

la Lege GU Buchcover

Das neue Kochbuch À la Lege aus dem Gräfe und Unzer Verlag ist gleichermaßen etwas für Genießer von Küchenklassikern und experimentierfreudigen Küchen-Punks. Seine Rezepte verfeinert TV-Koch Sebastian Lege mit raffinierten Zutaten. So gesellt sich zur Panade seines Wiener Schnitzels schon mal etwas Wasabi. Neben solch kleinen Feinheiten gibt Sebastian aber auch allerhand Kniffe und Foodtricks bekannt, wie z. B.: Warum er Spargel am besten bügelt, statt ihn in Wasser zu garen. Dieses Kochbuch steckt voller Überraschungen. Es ist eine großartige Geschenkidee für alle Hobbyköche, die gerne Neues ausprobieren.

Foto: © Gräfe und Unzer Verlag/ Silvio Knezevic

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Buch: À la Lege Gräfe und Unzer
26,00
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Bratpfanne 24 cm Vulcano Cut Resist Spring
76,59
UVP 119,00
Lieferung in 2-3 Werktagen

Versandkosten (D): kostenlos.

Alle Preise inkl. MwSt.
Speiseteller 27 cm Junto Pearl Grey Rosenthal
23,19
UVP 29,00
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Santokumesser 14 cm Shun Classic Kai
118,30
UVP 169,00
Lieferung in 2-3 Werktagen

Versandkosten (D): kostenlos.

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Erdbeer-Biskuit-Kuchen

Das Dreigespann aus zartem Biskuitboden, üppigem Erdbeerbelag und Tortenguss ist ein beliebter Klassiker, der uns immer schmeckt.

 
Jetzt ansehen
Fleisch parieren, zerschneiden und plattieren

Damit beim Fleischessen das Vergnügen nicht durch Sehnen, Häute oder ungleichmäßig gegarte Stücke getrübt wird, ist häufig Vorarbeit nötig.

 
Jetzt ansehen
Spargel-Bowl mit roter Quinoa

Wow, was kommen denn da für wunderschön leuchtende Farbtöne in die Bowl? So lecker muss ein Frühlingsgericht aussehen. 

 
Jetzt ansehen
tracking