Rotweinpunsch

Der Lieblingsklassiker nach altem Familienrezept

 
Jetzt ansehen
Zimtsterne

Weihnachten ohne den Klassiker – undenkbar!

 
Jetzt ansehen
Bunter Nudelsalat

So einfach - und soo lecker! Zum Abendessen, als Party-Salat oder zur Stärkung im Büro.

 
Jetzt ansehen
Bauernbrot selbst backen!

Frisch duftendes, selbstgebackenes Brot!

 
Jetzt ansehen
Der Trend vom Avocado-Toast – Was steckt dahinter?

Das Avocado-Toast ist in aller Munde. Längst hat die knusprige sowie gesunde Zwischenmahlzeit alle Instagram- und Pinterestaccounts erobert und auch in den Supermärkten ist der Trend um die grün-gelbe Frucht aus Südamerika seit geraumer Zeit erkennbar. Erfahren Sie, warum Avocadoscheiben auf Vollkorn- oder Weizenbrot sowohl Ihren Geschmacksknospen und Ihrer Gesundheit als auch Ihrer Figur schmeicheln.

 
Jetzt ansehen
Pumpkin Spice Latte

Ein amerikanischer Klassiker für kalte Herbsttage

 
Jetzt ansehen
Kürbis-Apfel Auflauf

Unser Süß-Tipp für das kleine Extra im Alltag: Muskatkürbis, Äpfel, Mandeln und viele Gewürze direkt aus dem Ofen. Und dazu echte Vanillesauce.

 
Jetzt ansehen
Kürbis Flammenkuchen

Unser Kürbis-Flammkuchen stellt die klassische Variante ganz leicht in den Schatten. Himmlisch gut!

 
Jetzt ansehen
Hafer-Quark-Blini mit Beeren

Sommerzeit - Beerenzeit. Dazu schmecken diese kleinen Blinis einfach köstlich. Süßes zum Sattessen!

 
Jetzt ansehen
Safrannudeln mit Mozzarella

So schnell kann man sich wie in Italien fühlen: Nudeln mit sahniger Safransauce sind fix gemacht und einfach unwiderstehlich gut!

 
Jetzt ansehen
Meist gelesen
Tiramisu classico

Mit dem aromatischen Dreiklang aus Kaffee, Kakao und Mandellikör hat dieser cremige Desserttraum aus Venetien die Welt in Sturm erobert.

 
Jetzt ansehen
Winterpunsch

Ideal für wohlige Wärme von innen ist unser alkoholfreier Winterpunsch. Nicht nur Kinder wärmen sich gerne an diesem leckeren Getränk.

 
Jetzt ansehen
Gewürzkarten

Leckere Plätzchenvariation für Groß und Klein.

 
Jetzt ansehen
Lesen Sie auch
Quiche Lorraine

Rezept aus dem Buch ''Quiches'' von GU

 
Jetzt ansehen
Brennesseln

Dieses Wildkraut kennt jeder: Es wuchert fast überall und brennt bei Hautkontakt. Was weniger bekannt ist: Brennnesseln schmecken richtig gut!

 
Jetzt ansehen
Kohlrabi

Die apfelgroßen Kohlrabiknollen sind vor allem in Deutschland sehr beliebt. Hier gehört das knackige Gemüse zum Frühling wie die ersten Knospen.

 
Jetzt ansehen
Einbrennen von Gusseisenpfannen
Die neue Pfanne mit Wasser und etwas Spülmittel spülen und anschließend gut abtrocknen In die kalte Pfanne so viel Speiseöl, z.B. Sonnenblumen- oder Rapsöl, geben, dass das Öl etwa einen halben Zentimeter hoch darin steht. Mit Hilfe eines Pinsels die Seitenwände mit dem Öl bepinseln. Danach das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen, sprich einbrennen, bis es richtig heiß ist. Wenn das Öl raucht, ist es zu heiß geworden. Schließlich die Pfanne von der Herdplatte nehmen und erkalten lassen. Das abgekühlte Speiseöl abgießen und die Pfanne erneut mit dem Pinsel und dem Öl ausreiben. Nochmals so viel Öl in die Pfanne geben, wie für das Bratgut zum Braten notwendig ist und bei niedriger bis mittlerer Hitze erhitzen. Anschließend das Bratgut einlegen und mit dem Braten beginnen. Damit das Einbrennen nicht ständig wiederholt werden muss, sollte die Gusseisenpfanne nicht mehr mit Spülmittel gereinigt werden, sondern nur noch mit Wasser. Im Laufe der Zeit bildet sich auf dem eine Schutzschicht mit natürlicher Antihaftwirkung, eine so genannte Patina. Dieser Belag sollte nicht entfernt werden, weil er das Ablösen des Bratgutes vom Pfannenboden leichter macht und gute Bratergebnisse liefert.
Jetzt ansehen