Weihnachtliche Elchkekse

Dieser zuckersüße Elch-Ausstecher steckt ab dem 26.11. als kleines Vorweihnachts-Goodie in jedem tischwelt-Paket! Nur solange der Vorrat reicht!

 
Jetzt ansehen
Truthahnrollbraten mit Fleischbällchenfüllung

Wir sind ganz von der Rolle denn dieser Braten auf schwedische Art ist ein ganz besonderes Geschmackserlebnis!

 
Jetzt ansehen
Weiche Ingwerkekse

Diese skandinavische Leckerei schmeckt köstlich zu Glögg oder heißer Schokolade.

 
Jetzt ansehen
Würzige Grillspieße

Mal herzhaft deftig, mal exotisch fruchtig.

 
Jetzt ansehen
Luftiger Pizzateig – unser Grundrezept

Der italienische Klassiker: bunt belegt, heiß serviert.

 
Jetzt ansehen
Echte Kerle Stulle

Für echte Kerle mit großem Hunger!

 
Jetzt ansehen
4 Basisrezepte mit frischen Kräutern

Wir lieben die vielfältige Welt der Kräuteraromen!

 
Jetzt ansehen
Pesto alla genovese wird zur Pasta genovese

Eine ligurische Spezialität: Kartoffel-Nudel-Mix.

 
Jetzt ansehen
Spinatnudeln mit Geschnetzeltem in Gewürzsahne

Alles aus einem Topf: Frische Pasta mit Kalbsfleisch.

 
Jetzt ansehen
Tomatensugo mit Kräutern

Der italienische Klassiker!

 
Jetzt ansehen
Meist gelesen
Süßkartoffelpommes – der gesunde und knusprige Klassiker
Süßkartoffeln haben in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen und werden mittlerweile zu zahlreichen leckeren Speise verarbeitet. Eine Möglichkeit, die orangefarbenen Knollen zu verarbeiten, sind Süßkartoffelpommes, die knusprig und süß jede Mahlzeit bereichern. Wir von  tischwelt verraten Ihnen, was Sie bei beim Kochen von Süßkartoffelpommes beachten müssen und welche Vorteile diese für Ihre Gesundheit bieten. Wie schmecken Süßkartoffelpommes? Süßkartoffelpommes schmecken – wie der Name es bereits vermuten lässt – süß, was sich mit dem hohen Gehalt an Stärke erklären lässt. Die Konsistenz ist wesentlich weicher und cremiger als bei herkömmlichen Pommes und auch die orange Farbe ist für viele Gourmetliebhaber ein willkommenes Highlight auf dem Teller. Entdecken auch Sie den süßen Geschmack und die cremige Konsistenz der schlanken Leckerbissen und kochen Sie diese selbst mithilfe unserer praktischen Tipps und Tricks. Vorteile von Süßkartoffelpommes Süßkartoffeln bieten Ihnen viele Vorteile. Angefangen bei dem geringen Fettgehalt, dem hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen bis hin zu wertvollen Vitaminen wie Vitamin B2, B6, E und H. Darüber hinaus verbergen sich in Süßkartoffelpommes viel Mangan, Kupfer und Eisen sowie Magnesium, Calcium und Kalium. Letztere stabilisieren die Knochen, fördern die Regeneration und regulieren den Blutdruck. Außerdem sorgen Antioxidantien für den Zellenschutz, während durch den süßen Geschmack der Heißhunger auf Zucker gestillt wird. Profitieren auch Sie von den positiven Effekten der orangen Knolle und verarbeiten Sie diese zu knusprigen Süßkartoffelpommes. Diese können Sie sowohl als Hauptmahlzeit als auch als Beilage wählen und damit jeden am Mittags- oder Abendbrottisch satt bekommen. Wie werden Süßkartoffelpommes knusprig? Süßkartoffelpommes richtig knusprig zu bekommen, ist keine leichte Aufgabe. Da sie sich anders als normale Pommes verhalten, gilt es bestimmte Regeln zu beachten, damit Sie am Ende ein knuspriges sowie festes Ergebnis genießen können. Legen Sie die Kartoffelsticks für eine Stunde oder über Nacht in Wasser ein. Auf diese Weise kann die Stärke aus den Kartoffeln entweichen – das lässt sie besonders knusprig werden. Trockenen Sie die Sticks nach dem Einweichen gründlich ab, sodass sich die Backzeit im Ofen verringert. Anschließend empfehlen wir die Süßkartoffel von außen mit Speisestärke gleichmäßig zu bestreuen, da diese für ein besonders krosses Ergebnis sorgt. Tipp: Schwenken Sie die Süßkartoffelpommes in einem Gefrierbeutel, sodass sich die Stärke wie ein Mantel um die Sticks legt. Als letzten Schritt verteilen Sie die Pommes auf einem Backblech. Achten Sie darauf, dass sich die Pommes nicht berühren. Öffnen Sie zudem ab und zu die Ofentür oder klemmen Sie einen Holzlöffel dazwischen, damit der entstehende Wasserdampf entweichen kann. Auf diese Weise werden Ihre Süßkartoffelpommes endgültig kross und knusprig braun. Welche Soßen passen am besten zu Süßkartoffelpommes? Süßkartoffeln können mit verschiedenen Soßen und Dips genossen werden. Je nach persönlichem Geschmack empfehlen wir eine pikante oder saure Note. Doch auch eine süß-scharfe Soße kann interessant sein und den süßen Kartoffelsnacks die nötige Würze verleihen. Leckere Soßen oder Dips sind unter anderem: Kräuter-Quark-Dip Schmand-Dip mit getrockneten Tomaten Mango-Curry-Chutney Weitere Rezeptideen für schmackhafte Dips finden Sie in unserem Magazin sowie in unseren Kochbüchern, wo Sie informative Lektüre zu den Themen Soßen, Pesto, Chutney oder Aufstriche erhalten. Durchstöbern Sie jetzt unseren Onlineshop und finden Sie die passende Inspiration für Ihren Süßkartoffelsnack. Darüber hinaus können Sie bei uns auch das passende Geschirr sowie Küchengeräte wie Dipschalen oder einen Pommes-Frites-Schneider kaufen. Damit lassen sich Ihre Süßkartoffelpommes einfach und schnell zubereiten sowie stilvoll anrichten. Kohlenhydratarme Alternative – Gemüsepommes Sie ernähren sich nach dem Low-Carb-Prinzip und legen großen Wert auf weniger Kohlenhydrate sowie eine geringe Kalorienzufuhr? Dann empfehlen wir Ihnen, anstelle von Süßkartoffelpommes auf Gemüsepommes zurückzugreifen und damit eine fett- sowie kohlenhydratarme Mahlzeit zu genießen. Typische Gemüsesorten für Gemüsepommes sind unter anderem: Rote Bete Pastinaken Karotten Kohlrabi Spargel
Jetzt ansehen
Das perfekte Weihnachtsessen für die ganze Familie
Weihnachten ist weltweit eines der beliebtesten Feste. Stimmungsvolle Weihnachtslichter, leckere Plätzchen und schmackhafte Weihnachtsmenüs versüßen uns die kalten Wintermonate und bringen in so manch einen Haushalt ein gewisses Gefühl von Heimeligkeit und Gemütlichkeit. Die weihnachtliche Stimmung findet ihren Höhepunkt dann im alljährlichen Weihnachtsessen mit der ganzen Familie oder Freunden am 24., 25. oder 26. Dezember. Damit Sie für diesen Tag alles vorbereitet und geplant haben, stellen wir Ihnen ausgewählte Ideen für das perfekte Weihnachtsessen vor, mit denen Sie Ihre Liebsten gekonnt überraschen. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über das Weihnachtsessen im Allgemeinen und wie dieses in anderen Ländern der Welt zelebriert wird. Lesen Sie jetzt weiter und tauchen Sie ein in die stimmungsvolle Atmosphäre von Weihnachten. Passende Gerichte und Weihnachtsrezepte für den Heiligen Abend Am Weihnachtsabend gibt es hierzulande viele Traditionen und beliebte Rezepte. Vor allem Würstchen mit Kartoffelsalat sind in weiten Teilen Deutschlands verbreitet. Darüber hinaus wird in vielen Haushalten eine Weihnachtsgans, Schmorbraten oder Karpfen serviert. Ebenso sind Käsefondue oder Raclette eine beliebte Möglichkeit für das Weihnachtsessen mit der ganzen Familie. Durchstöbern Sie jetzt weiter unser Magazin, in welchem Sie kreative sowie klassische Rezeptideen für Ihr individuelles Weihnachten finden. Wenn Sie sich noch nicht auf ein Gericht festlegen wollen, sondern lediglich eine kleine Inspiration benötigen, haben wir im Folgenden eine Liste von typischen weihnachtlichen Zutaten, Vorspeisen und Desserts zusammengestellt, die Sie zusammen mit Ihrer Hauptmahlzeit wie Gans, Ente oder Fisch gekonnt in ein schönes Festtagsmenü verwandeln können. Typische Gemüsesorten und Beilagen an Weihnachten sind: Rotkohl Grünkohl Semmelknödel Klöße Süßkartoffeln Cranberry-Soße Rosenkohl Kastanien Würzrotkohl Kürbis Weihnachtliche Desserts und Vorspeisen: Zimt-Parfait Bratapfel Lebkuchen-Dessert Glühweingelee Lebkuchen-Tiramisu Feldsalat mit Granatapfel Kürbissuppe Rote-Bete-Cremesuppe Avocado-Mango-Salat   Welchen Wein zum Weihnachtsessen servieren? Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Welcher Wein soll zum Weihnachtsessen serviert werden? Dies kann jedoch nicht so pauschal beantwortet werden und ist abhängig davon, was genau auf den Tisch kommt. Zum Beispiel passt zu einem deftigen Gänsebraten ein anderer Tropfen als zu einem leichten Fischmenü. tischwelt.de verrät Ihnen, welcher Wein zu welchem Gericht gereicht werden kann, sodass Sie Ihr Weihnachtsessen in jeder Hinsicht perfekt gestalten. Gänsebraten: Ein deftiger Gänse- oder Entenbraten verlangt nach einem kräftigen und intensiven Rotwein, zum Beispiel einen trockenen Merlot oder einen Chateau-Wein aus dem Bordeaux. Zögern Sie nicht lange und holen Sie den besten sowie ältesten Wein aus Ihrem Weinkeller hervor, um gemeinsam mit Ihren Liebsten auf die Feiertage anzustoßen. Karpfen: Karpfen wird in der Regel mit einem Weißwein serviert, zum Beispiel einem trockenen Riesling, ein Weißburgunder oder einem Grünen Veltliner. Allgemein sollte der Wein zu Fisch immer fein und elegant sowie leicht sein. Käsefondue: Käsefondue können Sie sowohl mit Weißwein als auch mit Rotwein genießen. Jedoch passt zu den meisten Käsesorten eher ein trockener und fruchtiger Weißwein, der die herzhafte Käsemahlzeit harmonisch abrundet. Raclette: Ähnlich wie beim Käsefondue ist man auch beim Raclette mit einem trockenen Weißwein besser beraten. Achten Sie darauf, dass der Wein eher jung und frisch ist sowie fruchtig, zum Beispiel ein eleganter Spätburgunder oder ein Sauvignon. Würstchen und Kartoffelsalat: Kartoffelsalat mit Würstchen ist an Heiligabend ein einfaches Gericht und kann daher getrost mit einem einfachen Wein kombiniert werden. Trockene sowie leicht fruchtige Weißweine (z. B. ein Müller-Thurgau oder ein Riesling) sind genau die richtige Begleitung und perfekt, um das klassische Weihnachtsessen abzurunden.   Andere Länder, andere Sitten – typische Weihnachtsrezepte aus aller Welt Weihnachten ist nicht nur bei uns in Deutschland ein beliebtes Fest. Auch im Rest der Welt wird das religiöse Fest groß gefeiert und reichhaltig aufgetischt. Wir stellen Ihnen ausgewählte internationale Weihnachtsessen vor, sodass Sie dieses Jahr eventuell das Weihnachtsfest nach französischer oder mexikanischer Manier verbringen? Frankreich: In Frankreich wird am Heiligabend traditionell in vielen Haushalten Truthahn mit Maronen serviert. Doch auch Austern, Pasteten sowie Buttercreme-Kuchen sind typische Weihnachtsleckereien bei unseren französischen Nachbarn. Irland: In Irland sowie dem Rest Großbritanniens wird häufig Plumppudding mit Brandy oder Cognac sowie Orangensauce serviert. Ebenso sind Räucherlachs, Sodabrot und Garnelencocktail beliebte Weihnachtsgerichte auf der „Insel“ Italien: Die Italiener dinieren am 24. Dezember in der Regel fleischlos, zum Beispiel in Form von Pranzo della Viglia oder Pranzo della Natale (Fisch oder Aal in verschiedenen Variationen). Am 1. Weihnachtsfeiertag wird dann üppig aufgetischt mit Huhn, Lamm und frischen Würstchen. Das komplette Festtagsmenü wird durch Rotwein oder Prosecco sowie starkem italienischen Espresso abgerundet. Mexiko: In Mexiko wird das Heilige Fest in jedem Fall mit einem Fruchtpunsch (Ponche Navideño) geehrt und anschließend unter anderem mit einem „Ensalada de Noche Buena“ (Weihnachtssalat) in den Nationalfarben des Landes abgeschlossen. Auch Stockfisch, frittiertes Gebäck (Buñuelos) sowie ein Truthahn stehen bei vielen mexikanischen Familien auf dem Speiseplan an Weihnachten.   Liebevolle Tischdeko zu Weihnachten Neben dem richtigen Weihnachtsessen ist auch die Tischdekoration am Weihnachtsabend wichtig, damit sich alle Ihre Gäste sowie Familienmitglieder zu 100 % wohlfühlen. Stellen Sie demnach eine liebevolle Tischdekoration wie Tannenzweige, Kerzen oder goldenen Sterne auf Ihren Esstisch, um eine harmonische Atmosphäre zu kreieren. Außerdem praktisch für eine weihnachtliche Stimmung sind Nussschalen, kleine Schokoladenweihnachtsmänner oder kleine Weihnachtskugeln. Darüber hinaus können Sie Teelichter, Tannzapfen oder Zimtstangen auslegen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Tischdeko stilistisch und farblich zueinander passt. Entscheiden Sie sich zum Beispiel für einen natürlichen Look, empfehlen wir auf künstliche Weihnachtsfiguren, übertriebenen Kerzen oder allzu bunte Kugeln zu verzichten. Vegetarische Weihnachtsmenüs – Stilvoll Dinieren ohne Fleisch Weihnachten ist nicht nur für Fleischesser ein Genuss. Auch Vegetarier kommen bei dem traditionellen Weihnachtsfest auf Ihre Kosten und können sich beim Zusammenstellen des Weihnachtsmenüs voll ausleben. Kochen Sie zum Beispiel vegetarische Wirsingrouladen, eine vegetarische Lasagne oder ein leckeres Steinpilzragout und zelebrieren Sie den Weihnachtsabend auch ohne Fleisch. Als Vorspeise empfehlen wir eine cremiges Pilz- oder Karottensüppchen und als Nachtisch ein süßes Zimt-Parfait. Gerne können Sie noch weiter unser Magazin durchstöbern und sich viele Ideen und Inspirationen für Ihr vegetarisches Weihnachtsmenü einholen.
Jetzt ansehen
All about Müsli

Der Perfekte Start in den Tag mit einem gesunden Müsli!

 
Jetzt ansehen
Lesen Sie auch
Frühlingssalate

Zwischen März und Mai sprießen nach und nach wieder bunte, zartblättrige Gartensalate und bereichern die leichte Frühlingsküche.

 
Jetzt ansehen
30 Minuten Menu von Jamie Oliver

Gemüselasagne mit toskanischem Tomatensalat und Mango Joghurt-Eis. Auszug aus dem Kochbuch "Jamies 30­ Minuten ­Menüs"

 
Jetzt ansehen
Spinat-Feta-Quiche

Rezept aus dem Buch ''Quiches'' von GU

 
Jetzt ansehen
Cocktail Classics

Gerührt und (nicht) geschüttelt!

 
Jetzt ansehen