Latte-Macchiato-Glas

Ein perfekt zubereiteter Latte macchiato kommt erst in einem hohen Latte-Macchiato-Glas zur Geltung. Denn der eindrucksvolle 3-Lagen-Look aus warmer Milch, Espresso und feinem Milchschaum will gesehen werden. Mit ein wenig Übung bekommt das übrigens jeder hin. Der Trick ist, die aufgewärmte Milch und den feinen Milchschaum zuerst ins schlanke Glas mit breiter Öffnung zu füllen und dann erst den Espresso. Für den Latte-Macchiato-Effekt muss der Espresso aber unbedingt heißer sein als die Milch. Ist das Werk vollbracht, wird er ohne Trinkhalm und langem Löffel serviert – ein Latte macchiato wird stilecht von oben herab getrunken und genossen. So vermischt sich der Kaffeegeschmack langsam mit der Milch und entfaltet sich erst nach und nach im Mund.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Gemüsepfanne Thai-Style mit gepufften Reisnudeln

Weil Woks so schön voluminös sind, bleibt meist genug für den nächsten Tag übrig.

 
Jetzt ansehen
Erdbeer-Biskuit-Kuchen

Das Dreigespann aus zartem Biskuitboden, üppigem Erdbeerbelag und Tortenguss ist ein beliebter Klassiker, der uns immer schmeckt.

 
Jetzt ansehen
Kleine Pfannenkunde

Wer gerne kocht, gelangt früher oder später zu der Erkenntnis, dass eine einzige Pfanne nicht für alle Bratzwecke taugt.

 
Jetzt ansehen
tracking