Latte-Macchiato-Glas

Ein perfekt zubereiteter Latte macchiato kommt erst in einem hohen Latte-Macchiato-Glas zur Geltung. Denn der eindrucksvolle 3-Lagen-Look aus warmer Milch, Espresso und feinem Milchschaum will gesehen werden. Mit ein wenig Übung bekommt das übrigens jeder hin. Der Trick ist, die aufgewärmte Milch und den feinen Milchschaum zuerst ins schlanke Glas mit breiter Öffnung zu füllen und dann erst den Espresso. Für den Latte-Macchiato-Effekt muss der Espresso aber unbedingt heißer sein als die Milch. Ist das Werk vollbracht, wird er ohne Trinkhalm und langem Löffel serviert – ein Latte macchiato wird stilecht von oben herab getrunken und genossen. So vermischt sich der Kaffeegeschmack langsam mit der Milch und entfaltet sich erst nach und nach im Mund.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
BBQ-Rippchen auf Zanderfilet mit Pfifferlingen und glasierten Bohnen

Diese ausgefallene Variante vom Zander ist besonders weihnachtlich verfeinert – mit Sternanis, Zimtrinde, Kardamom und Orange.

 
Jetzt ansehen
Leckerbissen aus dem Ofen

Ob praktische Gerichte für jeden Tag oder aufwendige Kompositionen zum Verwöhnen von Gästen, bei überbackenen Gerichten ist Abwechslung garantiert. 

 
Jetzt ansehen
Brennesseln

Dieses Wildkraut kennt jeder: Es wuchert fast überall und brennt bei Hautkontakt. Was weniger bekannt ist: Brennnesseln schmecken richtig gut!

 
Jetzt ansehen

% Entdecke jetzt unseren Sommer-Sale%