Gulasch von Jackfruit und roter Paprika

tischwelt-rezept-gulasch-jackfruit-paprika-topf-brot-vegan

Zutaten für 3-4 Personen:

  • 1 Zwiebel in Scheiben geschnitten

  • 2 rote Paprika in Streifen geschnitten

  • 4 EL Sonnenblumenöl

  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt

  • 2 EL Tomatenmark

  • 1 TL Kümmelsamen

  • 1 TL getrockneter Oregano

  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)

  • 1 Dose Kichererbsen (240 g Abtropfgewicht), abgetropft

  • 400 ml Gemüsebrühe

  • Salz und Pfeffer

  • 1 kleine Prise Cayennepfeffer

  • 1 Dose junge Jackfruit (225 g Abtropfgewicht), abgetropft, in große Stücke geschnitten

  • 1 EL Mehl

  • 2 EL edelsüßes Paprikapulver

  • Zitronensaft nach Geschmack
     

Zum Servieren:

  • 1 kleines Bund Dill, Dillspitzen gehackt

  • veganes Kartoffelpüree, vegane Nudeln oder Klöße als Beilage
     

So wird's gemacht:

In einem weiten Topf Zwiebel und Paprika in 2 El Öl bei mittlerer bis schwacher Hitze in 15 Minuten weich dünsten. Knoblauch, Tomatenmark, Kümmel, und Oregano untermischen und alles 2 Minuten garen. Dann Tomaten, Kichererbsen und Brühe dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer würzen. Zum Köcheln bringen und 30 Minuten garen, dabei etwas Wasser unterühren, falls das Ganze zu trocken oder dickflüssig wird.

Inzwischen Jackfruit-Stücke salzen und pfeffern. In einer Schüssel Mehl und Paprikapulver mischen. Jackfruit-Stücke in gewürztem Mehl wenden. herausnehmen und dabei überschüssiges Mehl abschütteln.

Die restlichen 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Jackfruit darin auf mittlerer bis hoher Stufe braten, bis die Stücke rundherum schön gebräunt sind. Zusammen mit eventuell übriger Mehlmischung unter das Gulasch mengen, das jetzt noch 15-20 Minuten köcheln lassen.

Das Gulasch mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken. Mit Dill garnieren und mit einer kohlenhydratreichen Beilage servieren.

Unser Buchtipp für Sie:

tischwelt-rezeptbuch-dirty-vegan-essen-gesund

Matt Pritchard ist Stuntman und leidenschaftlicher Koch und ganz weit entfernt von dem angestaubten Image eines dürren und spaßbefreiten Veganers. Der Ansatz seiner veganen Küche ist bejahend und lebenslustig, genauso wie seine Rezeptideen. Und von denen gibt es in Matts dickem Kochbuch Dirty Vegan aus dem Gräfe und Unzer Verlag jede Menge. Denn Vegan ist cool!

Sie dürfen sich auf über 80 Rezeptideen freuen, die ordentlich sattmachen – von salzig bis süß. Gerichte wie ein Anti-Kater-Frühstück, knuspriges Tofu-Stir-Fry mit Erdnüssen und Chili oder Schoko-Baklava mit Ahornsirup und Orange klingen erst einmal nach viel Aufwand. Aber Matts Rezepzte sind einfach und lassen sich schnell zubereiten. Sein Kochbuch ist in kultiger Rockabilly-Optik gehalten. Es macht einfach irre viel Freude, darin zu blättern und sich von seiner veganen Küche inspirieren zu lassen. 

Foto: © Gräfe und Unzer Verlag/ Jamie Orlando Smith

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 

Passende Produkte

Pfeffer und Salzmühle 15 cm 2-tlg. Tahiti Duo schwarz/weiß Peugeot
35,43
UVP 54,90
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Kochmesser 16 cm Gourmet Wüsthof
45,90
UVP 59,00
Lieferung in 2-3 Werktagen

Zzgl. Versand

Alle Preise inkl. MwSt.
Meist gelesen
Hacksteaks mit Pilzsauce

Dieses Hackfleischgericht ist simple und braucht nicht viele Zutaten. Und den Schärfegrad der Pilzsauce bestimmen Sie einfach selbst. 

 
Jetzt ansehen
Alles hausgemacht – Gemüse und Obst für den Vorrat

Köstlich duftendes Obst und knackig frisches Gemüse samt ihren Aromen in Gläsern konservieren. Wir stellen Ihnen drei Rezeptideen vor.

 
Jetzt ansehen
Erdbeer-Biskuit-Kuchen

Das Dreigespann aus zartem Biskuitboden, üppigem Erdbeerbelag und Tortenguss ist ein beliebter Klassiker, der uns immer schmeckt.

 
Jetzt ansehen
tracking