Wurzelgemüse-Rösti mit Steinbeißerrogen

Wurzelgemüse-Rösti mit Steinbeißerrogen 1000x600px

Zutaten für 4 Rösti

Rösti:

  • 2 Backkartoffeln  – ca. 800 g

  • 2 Petersilienwurzeln  – ca. 300 g

  • 1 kleine Zwiebel

  • Salz

  • Bratöl
     

Topping:

  • 4 EL fester Joghurt

  • 2 Landgurken, in dünnen Scheiben

  • 2–3 Frühlingszwiebeln, fein gehackt

  • 4–8 EL Steinbeißer- oder Lachsrogen

  • Zitronenspalten
     

Zubereitung der Rösti:

Das Wurzelgemüse abschrubben oder schälen. Gemüse und Zwiebeln grob reiben, in ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Kurz abtropfen lassen. Überschüssige Flüssigkeit mit den Händen ausdrücken, und etwa ein Viertel der Masse in die Patty-Presse füllen. Die Masse zu einem Rösti pressen, und mit dem Rest der Masse ebenso verfahren. Die 4 Rösti in einer heißen Pfanne in reichlich Öl etwa 15 Minuten auf jeder Seite braten, bis sie goldbraun und gar sind.

Servieren:
Die Rösti mit Joghurt, Gurke, Frühlingszwiebeln und Rogen auf kleinen Tellern anrichten. Sofort mit Zitronenspalten servieren.

TIPP:
Rösti lassen sich aus jeder Art von Wurzelgemüse herstellen. Zum Beispiel aus Kartoffeln, Sellerie und Karotten.

Rezeptidee und Foto: © Eva Solo

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Sympathische Küchenanarchie in drei Akten

Jamies 30-Minuten-Menüs ist ein weiterer Meilenstein auf Jamie Olivers Mission, uns die Angst vor dem Kochen zu nehmen.

 
Jetzt ansehen
Milktart-Martini & Rooibos-Punsch

Probieren Sie diese Sommerdrinks mit Urlaubsflair – wahlweise mit einer Prise Zimt oder einer fruchtigen Pfirsichnote.

 
Jetzt ansehen
Gesund backen – für Sie und Ihre Umwelt

Gesund backen ist gar nicht schwer! Entdecken Sie, mit welchen natürlichen Zutaten Sie leckere Kuchen und Torten zaubern können. Natürlich backen und mit gutem Gewissen genießen!

 
Jetzt ansehen
tracking