Der Ravioli-Former

Mit dem Ravioli-Former von Küchenprofi stellen Sie im Handumdrehen runde Ravioli-Teigplatten her. Die scharfkantige Unterseite sticht exakte Formen aus. Der eigentliche Clou an diesem Pasta-Zubehör ist aber seine Oberseite: Legen Sie eine Ravioli-Teigplatte oben auf, geben Sie mit einem Teelöffel die vorbereitete Ravioli-Füllung in eine Hälfte der Mulde und klappen Sie zum Abschluss die andere Seite über die gefüllte. Bei diesem Schritt verschließen Sie die Ravioli mit leichtem Druck. Herauskommen hübsch gezackte und perfekt verschlossene Teigtaschen, die Sie nur noch in Salzwasser garen brauchen.

tischwelt-Tipp: Das Prinzip funktioniert auch bei süßen Teigtaschen.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Erdbeer-Biskuit-Kuchen

Das Dreigespann aus zartem Biskuitboden, üppigem Erdbeerbelag und Tortenguss ist ein beliebter Klassiker, der uns immer schmeckt.

 
Jetzt ansehen
Fleisch parieren, zerschneiden und plattieren

Damit beim Fleischessen das Vergnügen nicht durch Sehnen, Häute oder ungleichmäßig gegarte Stücke getrübt wird, ist häufig Vorarbeit nötig.

 
Jetzt ansehen
Spargel-Bowl mit roter Quinoa

Wow, was kommen denn da für wunderschön leuchtende Farbtöne in die Bowl? So lecker muss ein Frühlingsgericht aussehen. 

 
Jetzt ansehen
tracking