Der Ravioli-Former

Mit dem Ravioli-Former von Küchenprofi stellen Sie im Handumdrehen runde Ravioli-Teigplatten her. Die scharfkantige Unterseite sticht exakte Formen aus. Der eigentliche Clou an diesem Pasta-Zubehör ist aber seine Oberseite: Legen Sie eine Ravioli-Teigplatte oben auf, geben Sie mit einem Teelöffel die vorbereitete Ravioli-Füllung in eine Hälfte der Mulde und klappen Sie zum Abschluss die andere Seite über die gefüllte. Bei diesem Schritt verschließen Sie die Ravioli mit leichtem Druck. Herauskommen hübsch gezackte und perfekt verschlossene Teigtaschen, die Sie nur noch in Salzwasser garen brauchen.

tischwelt-Tipp: Das Prinzip funktioniert auch bei süßen Teigtaschen.

Leserkommentare
Eigenen Kommentar schreiben
 
Meist gelesen
Butternut-Pasta mit Salbei und Parmesan

Sobald es die ersten Butternut-Kürbisse auf dem Wochenmarkt gibt, kommt dieses Gericht nicht nur einmal in der Saison in den Pasta-Teller.

 
Jetzt ansehen
Hacksteaks mit Pilzsauce

Dieses Hackfleischgericht ist simple und braucht nicht viele Zutaten. Und den Schärfegrad der Pilzsauce bestimmen Sie einfach selbst. 

 
Jetzt ansehen
Frittata Frutti di Mare

Dieses Rezept stammt aus Steffen Hensslers Kochbuch Hensslers schnelle Nummer. Und diese Frittata ist wirklich ruck, zuck auf dem Teller.

 
Jetzt ansehen
tracking